Wann ist Fenster putzen sinnvoll?

Einfacher zu beantworten ist: Wann ist Fenster putzen nicht sinnvoll?
Pollenflug gibt es zwar von Anfang Februar bis Ende August.
Die Zeit von Anfang März bis Ende Mai ist jedoch die schlimmste, was den Pollenflug für die Fensterreinigung betrifft. Dann beginnen vor allem die Bäume zu blühen, welche am meissten Ärger bei den Fenstergläsern verursachen. Nach dem Mai blühen vor allem die Gräser, welche bedeutend weniger schlimm sind. In den Monaten März, April und Mai ist für eine jährliche Fensterreinigung sicher falsch. Zu allen anderen Jahreszeiten ist es aber jederzeit möglich.

Wenn die Temperaturen unter die Nullgradgrenze sinken ist es zwar schwieriger, aber sogar dann ist es mit dem richtigen Reinigungsmittel jederzeit möglich. Wir führen die Fensterreinigungen auch im Winter aus.

Sind die Fenster einmal richtig sauber, kann der Regen alleine die Fenster nicht mehr verschmutzen. Nur das Regenwasser in Kombination mit der Verschmutzung sieht dann noch schlimmer aus. Auch in der regnerischen Zeit ist es möglich und sinnvoll die Fenster sauber zu halten.

Grundsätzlich gilt:
Fenster putzen ist immer sinnvoll, wenn man es regelmässig macht. Beim stärksten Pollenflug sollte man etwas Geduld aufweisen und erst danach die Fenster wieder sauber machen.
Reinigt man die Fenster nur einmal im Jahr, sind die Monate Juni bis August sicher die sinnvollsten.

Wann sollte man keine Fenster putzen?

Für die jährliche Fensterreinigung sind die Monate März, April und Mai sicher nicht die Besten. Der Pollenflug ist zu dieser Zeit am Stärksten.
Ansonsten gibt es eigentlich keine Zeit, in der man die Fenster nicht reinigen sollte oder kann. Fenster müssen dann gereinigt werden, wenn man selbst das Gefühl hat, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist.
Sie entscheiden, ob und wann die schmutzigen Fenster Sie stören und somit gereinigt werden sollten. Sie wissen am besten, wann Sie Besuch empfangen und Sie saubere Fenster haben wollen.
Ein professionelles Reinigungsunternehmen reinigt Ihnen Ihre Fenster zu jeder Zeit tadellos.

Wann Fenster putzen wegen Pollen?

Der Pollenflug ist von Anfang Februar bis Ende August aktiv. Von Beginn März bis Ende Mai ist für die Fensterreinigung die schlimmste Zeit. Dann blühen vor allem die Bäume, die am meissten Schmutz bei den Fenstergläsern machen. Ab Mai blühen vor dann die Gräser. Diese sind bedeutend weniger schlimm und machen nicht mehr viel Schmutz. In den Monaten März, April und Mai ist für eine jährliche Fensterreinigung sicher falsch. Zu allen anderen Jahreszeiten ist es aber jederzeit möglich.

Wann ist der meiste Blütenstaub vorbei?

Der Blütenstaub ist von Beginn Februar bis Ende August unterwegs. Von Beginn März bis Ende Mai ist er jedoch am schlimmsten im Bezug auf die Fensterreinigung In dieser Zeit blühen vor allem die Bäume, die am meissten Schmutz bei den Fenstergläsern machen. Ab Mai blühen vor dann die Gräser. Diese sind bedeutend weniger schlimm und machen nicht mehr viel Schmutz.
In den Monaten März, April und Mai ist für eine jährliche Fensterreinigung sicher falsch. Zu allen anderen Jahreszeiten ist es aber jederzeit möglich.

Generell gilt: Im Frühling sollte man die Fenster erst am Ende Mai, Anfang Juni reinigen.

Kann man Fenster putzen wenn die Sonne scheint

Ja, man kann Fenster putzen, wenn die Sonne scheint. Es sollte nicht sehr heiss (30 Grad) sein und die direkte Sonneneinstrahlung sollte verhindert werden. Wichtig ist, dass man sehr kaltes Wasser für die Fensterreinigung benutzt. Wenn es heiss ist, verdunstet das Wasser sehr schnell und es ist nicht mehr möglich mit dem Gummi die Gläser sauber abzuziehen.

Also wichtig ist, dass man viel und vor allem kaltes Wasser benutzt.
Schauen Sie wo die Sonne im Moment am wenigsten scheint und beginnen Sie da mit der Fensterreinigung. So schaffen Sie alle Fenster an einem Tag zu reinigen.

Warum soll man bei Sonne keine Fenster putzen

Bei Sonne kann man auf jeden Fall auch Fenster putzen. Eine direkte Sonneneinstrahlung und sehr starke Hitze sind jedoch sicher nicht von Vorteil. Eine Fensterreinigung ist aber trotzdem möglich.
Man sollte im Hochsommer schauen, bei welchen Fenstern die Sonne am schnellsten hin scheint und mit dieser Seite als erstes beginnen. Dann schafft man es auch, alle Fenster zu reinigen, ohne dass die Sonne voll auf die Gläser brennt.
Bei der grössten Hitze ist es sehr wichtig, dass man sehr kaltes Wasser benutzt, damit das Wasser nicht innert kürzester Zeit wieder verdunstet und ein Abziehen mit dem Gummi verunmöglicht.
Wenn die Sonne sehr stark scheint und die Gläser sehr heiss sind, muss man am Schluss beim Kontrollieren sicher genauer sein und von allen Seiten sehr gut schauen, dass keine Schlieren entstanden sind. Aber auch wenn es Schlieren haben sollte, kann man diese mit einem Baumwolltuch wegpolieren und die Fenster sind dann trotzdem perfekt sauber.
Also grundsätzlich gilt: Fenster putzen ist jederzeit möglich.

Kann man bei Regen Fenster putzen?

Bei Regen ist das Fenster putzen genauso möglich, wie wenn es trocken ist.
Natürlich muss es nicht gerade Gewitter haben und stürmen. Dann macht es natürlich keinen Spass. Wenn die Fenster jedoch sauber sind und der Regen kommt, ist es nur halb so schlimm.

Regenwasser ist sauberes und sehr weiches Wasser mit fast keinen Kalkpartikeln. Wenn Regenwasser auf saubere Scheiben trifft, kann deshalb keine Verschmutzung entstehen. Also keine Panik.  Gerade in der Schweiz, wo es gerne einmal länger regnet. Sie sehen also: Fenster bei Regen zu reinigen ist absolut kein Problem.

Kann man bei 2 Grad Fenster putzen?

Es ist absolut kein Problem, bei 2 Grad oder sogar bei Minusgraden, Fenster zu putzen. Das Reinigungswasser sollte jedoch sehr warm sein und etwas Spiritus «als Frostschutz» ist von Vorteil. Dann können Sie bis Minus 10 Grad problemlos Fenster putzen. Wir reinigen viele Fenster im Winter und diese werden genauso streifenfrei, wie zu allen anderen Jahreszeiten.
Geheimtipp: Warmes Wasser / Spiritus / harter Gummi zum Abziehen

Wie oft sollte man die Fenster putzen?

Grundsätzlich sollten die Fenstergläser zwei bis drei Mal pro Jahr gereinigt werden. Die Fenster in einer Wohnung oder Eigenheim stehen im Mittelpunkt und jeder möchte doch die schöne Aussicht geniessen können.

Die Rahmen und Falze sollte man sicher ein bis zwei Mal im Jahr reinigen.
Je öfter, umso leichter fällt natürlich die einzelne Reinigung. Lamellenstoren, Rollläden und Fensterläden sollten ebenfalls ein Mal pro Jahr gereinigt werden. Die heutigen Umwelteinflüsse «Strassennähe» führen häufig zu aggressiven Verschmutzungen, die sich in Gläser und Lamellenstoren hineinfressen.
In diesen Fällen ist ein häufigeres Reinigen der Fenster besonders wichtig für den Werterhalt. Auch Kalk frisst sich irgendwann in das Glas und kann nicht mehr mit säuremittelhaltigen Reinigungsmitteln entfernt werden. Dann hilft nur noch ein aufwändiges Aufpolieren der Gläser mit speziellem Glaspolierer und Maschinen. Dies ist dann eine sehr kostenintensive Angelegenheit. Häufigeres Fenster putzen macht das regelmässige Reinigen sicher leichter und der schönen Aussicht steht nichts im Wege.

Multi Clean Service GmbH

Kontakt:
Telefon: +41 44 845 33 33
mparpan@multiclean-gmbh.ch

Neuwiesenstrasse 15 | 8400 Winterthur
Vogelsangstrasse 28 | 8307 Effretikon
Usterstrasse 57 | 8600 Dübendorf
Badenerstrasse 55 | 18048 Zürich

Standorte